Samstag, 30. August 2014

Gedicht des Monats: Schmetterling



Ich wollt', ich wär ein Schmetterling.
Ein nicht so großes Mittelding.
Die Flügel mit Benzinmotor
Und Innenraum mit viel Komfort.

Dann könnten mich die Leute buchen
Und mit mir die ganze Welt besuchen.
Ich flöge alle Airports an –
Soweit ich nonstop fliegen kann.

Wär' ich ein großer Schmetterling,
Das wäre nicht sooo mein Ding.
Dann flögen zuviel Touris mit
Und ich bräucht' viel zu viel Sprit.

Doch es kommt mir spanisch vor.
Liegt denn hier ein Irrtum vor?
Statt Schmetterling ein and'res Wort.
Doch dies läßt Tante Siri fort.

Diktiert man alles seiner App,
Hält Dich die Welt schnell für nen Depp.
Drum tippe ich die nächste Zeile
Nur mit der Pfote – ohne Eile.

Wäre ich nämlich ein Lear-Jet,
Das fände ich sehr nett.
Ich flöge von Blüte zu Blüte
Und landete auf der Leute Hüte.

 

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Liebe Theodora, du möchtest gerne eine Schmetterling sein, und ich wäre gerne ein Schnack,dann würde ich zu Flo fliegen und ihn von Kopf bis zur Zehe piesacken,weil er sich nicht meldet (auch bei seiner Mama nicht)
bei uns seid Juni ,kannst du dir das vorstellen?
Wie geht es dir und Mumps und all den anderen so ?
Viele liebe Grüße sendet Euch
Eure Ta.Lo.

Anonym hat gesagt…

Liebe Theodora, jetzt muss ich schon mal nachfragen, hälst du schon Winterschlaf ???
oder bist du sooooo arg beschäftigt,oder passiert zur Zeit nichts bei dir ??
ich habe schon ganz lange nichts mehr von dir und den deinen gehört.
Liebe Grüße von Ta.Lo.