Dienstag, 31. Dezember 2013

Guten Rutsch

Kindergeburtstag war gestern.
Heute lassen wir es richtig krachen.
Wirklich!

Einen guten Rutsch an alle da draußen und bleibt schön gesund,
Eure Theodora und die Kuschelbande

Montag, 23. Dezember 2013

Gedicht des Monats: Weihnachten mit Schnick und Schnak



Weihnachten ist jedes Jahr,
So wie es schon immer war.
Gänsesterben überall.
Süßes bis zum Zahnausfall.

Doch heute hab ich was erblickt,
Dass ich meint’ ich bin verrückt.
Auch wenn es keiner glauben mag,
Sah ich einen Weihnachtsschnak.

Er pfiff und hatte sichtlich Spaß.
Der linke Schuh war etwas nass.
Er kam wohl grad aus einer Pfütze
Und flog vorbei mit roter Mütze.

Der Weihnachtsschnak trägt keinen Bart.
Auch ohne ist sein Leben hart.
Denn fliegen so ganz ohne Ren,
Kann ganz schön auf die Puste gehn.

Geschenke hat er auch dabei.
Doch sind’s pro Kind nie mehr als zwei.
Sein Sack ist eher ein Utensil,
Das mikroskopisch klein ausfiel.

Und Weihnachtsschnak hat auch Humor.
So kommt es gar nicht selten vor,
Dass statt Gedichten er recht oft,
Auf etwas Blut vom Kinde hofft.

Drum schaut etwas genauer hin.
Zumal ich mir ganz sicher bin,
Dass er auch bei Euch schon war.
Vielleicht sitzt er grad auf nem Haar.

Mir ging es ja ebenso.
Und jetzt bin ich ziemlich froh,
Dass ich nicht zu sehr erschrak,
Vor dem kleinen Weihnachtsschnak.

Und die Moral von dem Gedicht.
Geschenke bringt Knecht Ruprecht nicht.
Der heimst nur das Lob gern ein.
Die Arbeit hat der Schnak allein.


 

Samstag, 14. Dezember 2013

SMS an Mama und Papa

Mama und Papa haben uns wiedermal allein gelassen. Sie sind auf einem Konzert.
Aber ganz allein sind wir nicht.
Wir haben prima Kuschelsitter.

Schreibe ich gleich mal an Mama und Papa:





Die können sich ruhig Zeit lassen...

Bis bald
Eure Theodora

Dienstag, 10. Dezember 2013

Post! Ich habe Post!

Ja, was ist das toooooll!
Ich habe gestern Post bekommen. Ich ganz alleine. Für mich.
Eine Karte... Und was für eine lustige.

Die hebe ich mir auf, wenn wir das nächste mal gebadet werden. Und dann zeige ich sie Mumps. Da kann er sehen, wieviel Glück wir haben, daß wir einfach so trocknen können und nicht am Genick...naja...

Also: gaaaaaanz lieben Dank an - ja, darf ich das schreiben? Nee, ist ja Postgeheimnis.

Ui! Toll! Ein Geheimnis... Für mich! Schööööön.

Bis bald
Eure Theodora

Donnerstag, 28. November 2013

Auf die Plätzchen. Fertig. LOS!

Naja, eigentlich war ich noch immer müde und frustriert vom Nebel.
Aber Mama hatte die Idee! Na, da kann ich ja nicht im Bettchen bleiben... BACKEN! Jippieh. Mit Mumps und Hipi. Ups, das reimt sich.

Den Teig hatte Mama schon fertig.
Wenn ich mir die beiden anderen so ansehe, war das aber auch besser so.
War noch gefährlich genug. Am Ende hätten wir sonst vielleicht alle baden müssen. Brrrrrr. Apropos Gefahr – der Teig war etwas schwierig auszurollen. Und schon hatten wir den Salat und den ersten Unfall...

War aber nur halb so schlimm. Kuscheltiere können sich ja fast nix brechen. Zum Glück!
Danach ging es ans Ausstechen. Da hat jeder so seine Technik...

 Zu dritt ging das ganz schön flott. Toll!
 Nur noch den Ofen anheizen und schon waren die ersten Plätzchen fertig.
 Mumps hatte die schwierigste Aufgabe. Marmelade auf die Plätzchen schmieren... Der hat am Ende ganz sehr gekichert. Da war Alkohol drin. Hat wahrscheinlich doch den Löffel abgeschleckt. Dabei hat Mama das extra verboten! Tssss.
Hipi hat dann die Hälften zusammengeklebt. Macht das kleine Schaf ganz prima. Naja, das Fell klebt jetzt ein bisschen. Egal.
Ich hatte natürlich den schwersten Job! Die Kontrolle... Naja, aber einer muß das ja machen.
Und es waren fast alle Plätzchen in Ordnung. Sehr schön!

So langsam wird es wohl Weihnachten. Wahnsinn! Vor zwei Wochen waren wir noch in der Hitze und nun schmücken wir schon bald den Baum... Das ist zuviel für so ein kleines Nilpferd. Ich gehe jetzt erstmal wieder schlafen.

Bis bald
Eure Theodora

Donnerstag, 21. November 2013

Wieder zu Hause

Wir sind wieder da. Schon ein paar Tage...
Naja, ich war ganz schön müde. Wie immer. Jetlag und so.

Aber heute war ich wach genug, um mal vor die Tür zu gehen.

Und? Was? Sehe? Ich?

Winter! Schnee! Brrrrrrrrrrrr!

Trotz Schal war es scheußlich kalt.
Ich gehe wieder ins Bett! Jawohl!

Gute Nacht - bibber,
Theoddoddoddoohohorrarraaaaaahhh


Samstag, 16. November 2013

Tag am Meer

Heute morgen habe ich gedacht, daß unser letzter Tag gar nicht so toll wird...

Es war eindeutig: Es wird Regen geben! Was geht? Die Welt geht unter! Na gut. Irgendwann dachte ich: Genug ist genug! Laß die Sonne rein.

Und dann - yeah yeah yeah - Hammer - nach dem Sommerregen konnten wir endlich raus...

Ein Tag am Meer! Jaaa!



Einen noch: nächste Woche regiert wieder ein dicker Pulli. Sieh Dich im Spiegel an. Ganz normal.

Alles schon gesehen?
Ich bin nicht schizophren.

Hört Euch den hier an: Ich muß!

Gute Nacht,
Eure Theodora


Wenn Ihr das nicht verstanden habt - fragt Mama und Papa - ich krieg nie genug. Danke.

Freitag, 15. November 2013

Schnorchelalarm

Naja, heute war es etwas langweilig. Aber das war die Ruhe vor dem Sturm...

Denn morgen dürfen wir endlich wieder mit an den Strand! Jawohl.

Leider haben wir diesmal keine Taucherglocke. Schade!

Aber ich wäre ja nicht Theodora, wenn ich so schnell aufgeben würde. Also habe ich mit Mumps schonmal geübt und wir würden zusammen genau in eine Tauchemaske passen.


Papa hat sehr lange und sehr laut gelacht. Das fand ich nicht so nett.

Aber er meint, daß das nicht geht. Weil ja unsere beiden Hintern rausgucken und wir uns dann vollsaugen. Mist! Da hat er leider recht... Och menno. Naja, dann gucken wir halt draußen nach Pelikanen. Die sind auch toll!

Jedenfalls freuen wir uns auf einen schönen letzten Urlaubstag.

Bis dann
Eure Theodora


Donnerstag, 14. November 2013

Nachtgedanken

Manchmal kann ich nicht schlafen.
Und dann mache ich mir Gedanken. Ja, auch mir geht das manchmal so.
Auch im Urlaub...

Nur gibt es hier auch nachts noch Sachen zu sehen, wie dieses Kreuzfahrtschiff.


Ich habe ja schon gesagt, daß ich auch mal wieder auf so ein Schiff will.
Und schon mache ich mir wieder Gedanken. Naja, zum Beispiel, daß der Urlaub schon bald wieder vorbei ist. Und was dann kommt... Winter! Brrrrr.

Aber Winter kann auch schön sein. Ich denke da ans Schlittenfahren mit Mumps. Das war doch toll!

Und dann? Dann ist Frühling und ich helfe Mama im Garten.
Und dann ist schon bald Sommer und schon wieder Urlaub. Cool!

Und dann denke ich auch darüber nach, daß ich immer sage, ich will das wieder machen oder das. Und dann denke ich, daß ich ein sehr glückliches Nilpferd bin. Andere Kuschels haben noch nicht soviel gesehen... Das ist doch wahr! Ich würde auch gern immer alle mitnehmen. Aber das geht leider nicht. Darüber haben wir zu Hause schon nächtelang geredet. Tchja, das ist nunmal so - dafür erzählen wir haarklein alles den anderen und zeigen Bilder. So können die ein bisschen dabei sein.

Und dann bin ich manchmal traurig, daß es nicht allen Kuschels so gut geht. Aber dafür schreibe ich ja auch hier extra oft. Und dann können alle mitlesen und ein bisschen was miterleben.

Und dann mache ich mir manchmal Sorgen, daß so viel Sätze mit "und dann" anfangen. Und dann merke ich, daß ich schon ganz schön müde bin. Und dann gehe ich ins Bett. Und dann träume ich, was wir morgen noch machen und übermorgen. Und dann wache ich morgen mit einem Lächeln auf und freue mich, daß ich das alles nicht allein erlebe.

Und dann weiß ich, daß ich wirklich ein sehr glückliches Nilpferd bin.

Gute Nacht,
Eure Theodora

Mittwoch, 13. November 2013

Endlich Strand

Heute war es endlich soweit. Endlich!

Wir durften mit an den Strand. Und der war toll. Sehr schöner Strand.

Und Mumps und ich haben den Ausblick soooo genossen.


Und dann?
Dann kam ne Welle und hat uns nass gemacht. Na prima!

Das ist gar nicht toll. Salzwasser wird nie mehr trocken... Mumps fiept die ganze Zeit, daß er jetzt schimmeln wird.

Aber ich befürchte was viiiiiel Schlimmeres: wir werden gewaschen, wenn wir nach Hause kommen...

Naja, bis dahin können wir uns jetzt ja austoben - weil dreckig werden ist ja jetzt nicht mehr schlimm. Haha!

Bis bald
Eure Theodora und der Schimmel-Mumps (hihi)

Dienstag, 12. November 2013

Gedicht des Monats: Urlaubsmartin



Martinstag ist heut daheim.
Doch da kann ich grad nicht sein.
Darum frage ich Euch Leute,
Ist Martin auch bei uns heute?

Wer war Martin eigentlich?
Ein paar Sachen hörte ich.
Riss nen Mantel in zwei Teile.
War dabei wohl sehr in Eile.

Tat es für nen armen Mann.
Hatte dann nen halben an.
Der Mann hatte den zweiten Teil.
Des einen Schaden - des andren Heil.

Doch was ich mich seit Jahren frag?
Warum bekommt Martin nen Tag?
Wenn ich mit halber Jacke käme,
Gäb es Ärger - nicht nur Häme.

Wenn ich meine Klamotten teile,
Gäbe es wohl ziemlich Keile.
Wenn ihm das egal war, dann
War Martin wohl ein tapfrer Mann.



Montag, 11. November 2013

Vleedermausen

Au Mann, war das aaaaaufregend!
Wir waren heute in einer ganz spannenden Höhle.

Da haben sich früher die Sklaven hingeflüchtet. Und das, obwohl es soooooo dunkel da drin ist:


Also, wenn man das Licht ausmacht...

Jedenfalls war alles voller Fledermäuse. Oder "Vleedermausen", wie unser Führer gesagt hat. Der klang lustig.

War echt toll dort. Und aufregend. Und schööön.


Als wir aus der Höhle raus sind, hatten wir einen halb traurigen Ausblick:


Das ist der Flughafen. Und da müssen wir am Samstag wieder hin und dann geht es schon nach Hause.

Naja, Kunigunde, Felix und all die anderen warten bestimmt schon dolle auf uns.

Aber noch ist Urlaub!

Also, bis bald
Eure Theodora


Sonntag, 10. November 2013

Schon wieder

Heute waren wir schon wieder allein. Na prima...

Aber dafür hatten wir heute einen schönen Blick auf die Bucht. Das Tolle daran: Es sind viele neue Gäste angekommen. Und das Tolle daran: Die sind alle noch ganz bleich. Und das Tollste üüüberhaupt: Man kann zusehen, wie sie langsam knallrot werden und Blasen werfen. Ein bisschen wie das Stockbrot am Lagerfeuer.
Nur eben rot statt braun ;)

Naja, trotz allem hatten Mumps und ich Spaß. Endlich mal in Ruhe Kniffel spielen. Sonst nehmen Mama und Papa uns immer die Würfel weg oder wir sollen Schiedsrichter sein.


Morgen ist wieder ein Ausflug geplant. Das wird spannend!

Bis dann
Eure Theodora

Freitag, 8. November 2013

Große Dusche

Na prima.
Heute wollten Mama und Papa nur mal kurz einen Strand erkunden und gucken, ob es sicher ist, wenn wir da alle zusammen hinfahren. Man hört hier so Sachen. Daß die kleine Plüschkühe entführen würden und sowas...

Jedenfalls blieben wir hier. Kurz? Nein - stundenlang!!!

Die beiden fanden das dann doch ganz nett und sind noch ein bisschen geschnorchelt. Na toll. Mama und Papa sahen aus wie zwei Störche... Waren wohl doch zu lange im Wasser.

Na gut - wir können ja danach was zusammen machen. Denkste!


Es hat wieder wie verrückt geregnet und pünktlich aufgehört, als es dunkel wurde...

Naja, mit uns Kuschels kann man das ja machen. Hauptsache den Erwachsenen macht es Spaß.

Vielleicht dürfen wir ja beim nächsten Mal mit. Das wäre toll!

Bis bald
Eure Theodora



Donnerstag, 7. November 2013

Christoffel Christoffel

Oh wie toll! Wie toll!
Heute war Abenteuer. Und wie!

Wir waren in einem Nationalpark unterwegs - wir üben schon für nächstes Jahr.

Der hieß Christoffel. Hä! Komischer Name. Wer heißt denn so? Christoffel Christoffel. Klingt wie "Kartoffel" oder "Pantoffel". Das ist doch kein Name...

Naja, jedenfalls waren wir dort unterwegs. Und wie. Durch den Dschungel und über endlose Straßen.

Und dann kamen wir an alten Ruinen vorbei. Da stand nicht mehr viel... Aber man konnte prima klettern. Mag ich gern.



Und oft hatten wir nen tollen Ausblick auf das Meer.


Schöööön!


Aber zum Schluß kam das Tollste überhaupt: eine Höööhle. Mit ohne Licht.

Das war spannend!


Mumps hat sich vor seinem eigenen Schatten erschreckt. Sieht aber auch wirklich gruselig aus...

Am Ende waren wir ganz schön geschafft. Hier ist es aber auch sooooo warm.

Aber das war toll! Der ganze Weg war voller Echsen - in allen Größen. Hat überall geraschelt - dauernd! Ui, da möchte ich nicht in der Nacht lang laufen...

Der Urlaub ist ja echt noch spannend geworden. Momentan blitzt es dauernd auf dem Meer. Mal sehen, was das gibt.

Bis bald
Eure Theodora

Dienstag, 5. November 2013

Ausflug in die Stadt

Also so gefällt mir das hier. Die Nacht war ruhig und heute hat den ganzen Tag die Sonne geschienen.

Leider haben Mumps und ich noch keine Tauchkapsel - aber ich gebe die Hoffnung nicht auf...

Heute waren wir dafür aber mit in der Stadt. Ist gleich ums Eck und nebenbei die Hauptstadt.

Aber eigentlich ist das wohl alles Quatsch und die Stadt ist in Wirklichkeit ne große Tankstelle für Kreuzfahrtschiffe und ein noch größerer Supermarkt für Kreuzfahrer.

Denn es waren fast nur solche unterwegs und es waren gleich zwei grooooße Schiffe da.


Ich will auch wieder auf ne Kreuzfahrt!

Aber die Stadt sieht auch ganz hübsch aus.


Auf dem Weg durch den Hafen habe ich einen neuen kleinen Freund kennengelernt. Er hat sich aber vor meinem Schatten so erschreckt, daß er nicht bleiben wollte.


Ach ja: damit die Kreuzfahrer wissen wo sie zuletzt ausgestiegen sind, beschriften die die Städte ordentlich und mit großen Buchstaben.


Schaut mal, ob Ihr Mumps und mich auf dem Bild findet...

Mal sehen, was morgen passiert.

Bis bald
Eure Theodora

Montag, 4. November 2013

Donnerwetter

Also Delphine haben wir nicht gesehen. Aber langweilig war es auch nicht. Jedenfalls nicht letzte Nacht...

Daß es hier immer wieder mal regnet - na gut. Meistens über Nacht - noch besser. Aber muß es denn gleich ein Weltuntergang mit Blitz und Donner sein? Das war ganz schön gruselig...


Aber ich habe Mumps ganz festgehalten, damit der nicht so laut fiept. Bin ja ein tapferes Nilpferd!

Aber irgendwie konnte ich nicht schlafen - war aber auch laut, der Donner.

Deshalb habe ich auch heute den halben Tag geschlafen. Und ein bisschen Muskelkater vom Zitt... ähm, vom Mumpsfesthalten habe ich auch.

Naja, vielleicht wird diese Nacht ruhiger.

Bis bald,
Eure Theodora

Samstag, 2. November 2013

Koffer und Delphine

Na also. Die Koffer sind doch noch angekommen. Alles prima. Der Urlaub kann losgehen...

Leider habe ich zwischen all den Sachen von Mama und Papa nix gefunden, was wie eine Taucherglocke aussieht. Mist! Das geht aber nicht - ich will Fische sehen!

Naja, immerhin hat der Regen heute früh aufgehört. Dafür war die Nacht über Rabatz. Regentrommeln und Donnerschlag!

Und: Mama und Papa haben vom Strand aus Delphine gesehen. Ui! Toll! Will ich auch sehen.

Mumps und ich haben gleich einen Außenposten eingerichtet.


Wir brauchen jetzt nur noch ne Glocke, damit wir Alarm machen können, wenn wir welche sehen.

Bin sehr gespannt.

Bis bald
Eure Theodora

Freitag, 1. November 2013

Ein wilder erster Tag

Da mache ich mit Mumps extra einen Probeflug und dann das:

Mama und Papa haben uns extra früh geweckt, damit wir pünktlich da sind. Waren wir auch. Wir sind nämlich diesesmal über Holland geflogen. Also nicht nur über... Nochmal. Wir hatten einen Flug mit Umsteigen. Also erstmal von Frankfurt nach Amsterdam.

Da hatten wir theoretisch gerade so genug Zeit, um den zweiten Flieger zu bekommen. Gerade so.

Und was passiert? Wir waren pünktlich, saßen im Flugzeug und das Flugzeug stand da. Einfach so. Nix weiter. Es stand da und flog nicht los. Eine Stunde lang... Und warum? Weil irgendeine Tante auf dem Weg ins Flugzeug gemerkt hat, daß ihr ködderich ist. Na prima. Und danach war auch der Flugkapitän aus dem Konzept und alles hat sich verschoben - nach hinten.

Jedenfalls kamen wir deutlich zu spät und Mama und Papa sind mit uns gerannt und gerannt und gerannt. Bei mir wackelt immer noch alles und Mumps hat sich ein Horn gestoßen... Und dann? Da stand unser Flieger einfach noch rum, als hätte es niemand eilig. Toll! Der ganze Stress und dann haben wir nochmal Verspätung...

Aber trotz allem sind unsere Koffer nicht da. Die konnten wohl nicht so schnell rennen. Naja - Mumps und ich haben ja nicht so viel Gepäck.

Jedenfalls war der Flug ganz prima.



Diesesmal hatten wir ganz tolle Kopfhörer, mit denen wir beide was hören konnten.


Und nen eigenen Sitzplatz hatten wir auch.



Und die nette Tante dort hat mir ein hübsches Schleifchen geschenkt. Die haben die extra in Nilpferdgröße. Steht mir gut, oder?



Mumps war ganz traurig, weil er keins bekommen hat. Aber nicht lange - die haben die auch für den Herrn...



Hübscher Kopfputz.

Tchja und dann begann der erste Tag des Urlaubs mit - REGEN.

Soviel hatte ich lange nicht gesehen oder gar gehört.

Bin gespannt, wie es weitergeht.

Ich werde berichten.
Bis bald und liebe Grüße,
Eure Theodora