Montag, 1. Mai 2017

Wanderung für Pfadfinder

Der Titel klingt spannend, oder?
Es war auch wirklich so. Mama und Papa sind nämlich als Pfadfinder (sie haben wirklich einen Wanderpfad gesucht) für eine Wanderung losgezogen und haben uns mitgenommen.

Und da wir bei der richtigen Wanderung dann bestimmt nicht mit dürfen, sind wir also bei der Probewanderung mitgekommen.

Leider haben wir nicht so sehr viel gesehen, weil die beiden so gehetzt sind. War aber auch schon spät und wir wollten ja nicht im Wald übernachten...

Gesehen haben wir trotzdem noch zwei Sachen.
Gleich am Anfang den Kunigundenbrunnen – da wird sich das kleine Schwein bestimmt freuen, wenn ich ihr das Bild zeige:
 Mir ist so, als waren wir schonmal da. Muss mal in den alten Bildern gucken...

Ja und dann waren wir noch an einer tollen Burg – Burg Rabeneck.
Leider konnten wir nicht rein. Aber die sieht auch von draußen gut aus:
Ja und viel mehr haben wir eben nicht gesehen. Außer die Rucksackinnenseite.
Aber die kennen wir ja schon. 

Doch die Wandersaison fängt ja erst an. Da werden wir bestimmt wieder oft mitwandern dürfen...

Einen schönen Feiertag,
Eure Theodora

 

Kommentare:

Chris hat gesagt…

Theodora erlebt ja einiges, zu beneiden, die Dame.

Anonym hat gesagt…

Hallo liebe Wanderfreunde,
eigentlich kann ich es garnicht glauben, das Theodora zuhause gelassen wurde,
es muss euch doch das Herz brechen, vorallem bei dem sagenhaften Wetter
aber es stimmt schon : wenn Engel reisen lacht der Himmel,
ich wünsche euch noch einen schönen Tag und eine gute Heimreise,
aber ist es nicht bei uns schööööön !!!!
Liebe Grüße an Alle
der Fan von Theodora : TaLo.