Mittwoch, 25. Juni 2014

Tag 11: vom Stinkedampf in die Alpen

Na heute war was los!
Zuerst alles völlig normal - Stinkequellen und Geysire. Aber was heißt normal? Phänomenal! Aber seht einfach selbst, wie hübsch das alles war...
Könnte ich mich glatt dran gewöhnen.

Dann haben wir noch ewig rumgestanden (na gut, wir saßen ja bequem in Rucksack), damit der alte Faithful nochmal spuckt und dann ging es los nach Süden.

Aber irgendwie hatte ich mir das anders vorgestellt. Mehr so wüstig und heiß.

Mmmhhh, wir waren jedenfalls plötzlich in den Alpen oder so.
Und dann kam es wieder - das Gewitter! Man hat das gewackelt beim Fahren und die vielen Blitze... Hui!

Naja, das Doofe war dann, daß der Campingplatz, den wir nehmen wollten, schon proppevoll war. Mist! Wieder zurück. Der nächste war auch voll. Mumps hatte schon Angst, daß wir auf der Straße schlafen müssen und geklaut werden. Aber Mama hat noch einen gefunden und Papa hat dort angerufen. Hihi, er hat versucht englisch zu sprechen und irgendwann ist es der Tante zu blöd geworden und sie hat deutsch gesprochen... Wahrscheinlich hat sie das nebenbei schnell gelernt, als Papa den ersten Satz zusammengestottert hat. Oh, heute gibt es wohl wieder keine Gutenachtgeschichte - egal, das ist es wert!

Wir mussten dann noch gaaaaanz lange bergauf fahren und genauso lange bergab - aber, wir haben einen schönen Platz mitten im Bärenland.

Morgen fahren wir wieder ganz lange. Bestimmt 10 Stunden. Da gibt es nicht viel zu erzählen. Aber ich schreibe trotzdem!

Bis dann,
Eure Theodora

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Liebe Theodora, also ich würde an eurer Stelle nicht mehr so nahe an die Stinkequellen gehen, ich vermute fast, das ihr dann wieder mal ganz schnell in die Waschmaschine müsst.,sonst wird es euren andern Kuschels zuhause dann ganz, ganz schlecht werden. Aber ihr habt schon recht das sind ja sagenhafte Bilder.aber ganz ehrlich, ich möchte die Gewitter nicht haben.bleibt ihr jetzt solange an dem schönen Campingplatz bis ihr einen Bären seht???, Lg- Grüße

Anonym hat gesagt…

ganz schön anstrengend, so ein Urlaub in USA, gell. Aber ihr wolltet doch unbedingt mitkommen, also müßt ihr das auch aushalten. Die vielen Gewitter sind freilich nicht so dolle, aber es kann ja nur besser werden. Hat schon mal ein Bär bei euch angeklopft? Hoffentlich nicht. Bin gespannt auf die nächsten Abenteuer.
Ciao Helwa